Winter & Frühling

    Skiurlaub, Winterurlaub, Familienurlaub, Relaxurlaub, . . .


    Der Winter ist die faszinierendste, der Frühling die erbauendste Zeit in Maria Alm. Der Winter in den Bergen bietet weiß glitzernde Wiesen, mystische Wälder, eisig dreinschauende Gipfel und gedämpfte Laute vermischt mit Glühweingeruch, viel Spaß und Erlebnissen beim Ski- und Schlittenfahren. Der Frühling mit dem Erwachen der Natur und der Befreiung der Landschaft von der Schneedecke weckt ein Gefühl der Agilität und des Bewegungsdrangs - am Berg bei Wintersport, im Tal schon beim Biken und Wandern - in uns. 

    Sportler können im Winterurlaub vom Skifahren, Snowboarden, Schlittenfahren oder Rodeln, Skitouren gehen, Snowtuben, Langlaufen, Winter- und Schneeschuhwandern, Eislaufen, Paragleiten, Reiten, Eisstockschießen bis hin zum Bogenschießen alles mögliche und mehr unternehmen.

    Kulturbegeisterte Gäste erleben Brauchtumsveranstaltungen, verschiedenste traditionelle Feste und Konzerte im Lauf der "kalten Zeit". 

    Und kulinarisch interessierte Gäste werden von den weihnachtlichen, winterlichen und österlichen Spezialitäten in der Region begeistert sein. 

    Ein Hinweis: Bitte nehmen Sie im Winter Schneeketten mit - unsere traumhafte Lage über dem Tal erfordert diese Ausrüstung.  

    Skifahren

    Als Skifahrer, Snowboarder oder Skitourengeher sind Sie in Maria Alm im Paradies. Direkt bei Ihrer Ferienwohnung "Berg Sait" steigen Sie in das traumhafte Skigebiet Hochkönig mit 120 Pistenkilometern und 34 Liftanlagen ein. Sollten Sie ambitionierter Skifahrer sein, so fahren Sie hier doch die "Königstour" mit 6 Gipfeln, 35 Pistenkilometern und 7500 Höhenmetern. 

    Am Ortsrand von Maria Alm finden Anfänger und Familien die perfekt auf sie abgestimmten Hinterreit-Lifte. Hier kann es aber auch sein, dass Sie auf der ebenfalls hier befindlichen Rennstrecke internationale Stars der Weltcup-Szene treffen. 

    Nur rund 15 km entfernt sind das "Skigebiet Schmitten" in Zell am See (77 Pistenkilometer, 28 Lifte) und der "Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn" (270 Pistenkilometer, 70 Liftanlagen). Und für Frühsommer- oder Herbst-Skifahrer steht in nicht einmal 30 km Entfernung das "Gletscher-Skigebiet Kitzsteinhorn" (61 Pistenkilometer, 23 Lifte) zur Verfügung. 

    Schlittenfahren

    Rodeln oder auch Schlittenfahren ist ein Spaß für Jung und Alt, für die ganze Familie oder auch Freunde. In Maria Alm gibt es dafür zwei Rodelbahnen:

    Von der Jufenalm fährt man mit dem Rodel zwei Kilometer bis zum Ortsende in Maria Alm. Und wer das winterliche Vergnügen mehrmals haben möchte, lässt sich einfach mit dem Schnee-Traktor der Jufenalm wieder nach oben ziehen, um dann fröhlich noch eine oder mehrere Schlittenfahrten ins Tal zu machen. Den Rodelspaß kann man sowohl tagsüber bei herrlicher Wintersonne, wie auch abends, wenn die Lichter entlang der Rodelbahn die Winterlandschaft in ein magisches Licht tauchen, genießen.

    Vom Gasthof Kronreith auf der anderen Seite des Tals führt die Natur-Rodelbahn 1,5 Kilometer zum Griesbachgraben in Maria Alm hinunter. Von dort ist man in wenigen Gehminuten wieder mitten im Ort.

    Schneeschuh­wandern

    Maria Alm ist ein Eldorado für Schneeschuh- und Winter-Wanderer. Bei uns werden verschiedenste geführte Wanderungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Längen angeboten. Von der einfachen Schneeschuhwanderung im Tal über Wiesen und Felder über 1- bis 2-stündige Wanderungen auf Almen bis hin zu anstrengenden Schneeschuh-Wandertouren auf Gipfel finden Sie hier ein breitgefächertes Angebot. 

    Gerne können Sie aber auch allein - ohne Führung - in die traumhafte Natur der Umgebung losstarten. Erkunden Sie doch die Region zu Fuß. Die Schneeschuhe können Sie in den Sportgeschäften ausleihen

    Sollten Sie lieber ohne Schneeschuhe an den Füßen wandern, so nutzen Sie doch einfach die mehr als 80 km bestens geräumten Winterwanderwege in und um Maria Alm - auch so lernen Sie die Gegend und die Fauna und Flora der Pinzgauer Alpen kennen. 

    Lust auf
    Urlaub im Maria Alm
    bekommen?

    nach oben
    Unverbindliche Anfrage